Checkliste für mehr Sichtbarkeit im Internet

Volles Potential nutzen – Weg von „Zeit gegen Geld“

Immer mehr Therapeuten, Coaches und Heilpraktiker aller Gattungen erkennen die Notwendigkeit im Internet präsent zu sein. Nicht nur, um neue Klienten anzuziehen, sondern auch zusätzlichen Umsatz zu generieren. Digitale Medien eignen sich hervorragend dazu, das eigene Potential voll auszuschöpfen und eben nicht nur in persönlichen Sitzungen Zeit gegen Geld zu verkaufen.

Präsenz ja, aber wo? In welchen Medien wie intensiv?

Antwort auf diese Frage ist lapidar: Dort, wo sich die anvisierte Zielgruppe bewegt.

Problem ist dabei, dass man als Experte auf seinem Gebiet Handlungsbedarf bei beinahe jedem sieht. Deshalb ist auch die Auswahl der richtigen Zielgruppe immer eine der schwierigsten Aufgaben beim Vorbereiten einer Kampagne. Doch je spezifischer diese definiert wird, desto gezielter kann auch das (immer) limitierte Marketing-Budget eingesetzt werden.

Ziel: Subjektiv wahrgenommene Omnipräsenz

Oder auch Top-Sichtbarkeit. So, dass der anvisierte Zielkunde überall im Netz einem immer wieder begegnet und der Anbieter und sein Angebot immer vertrauter wird, bis schliesslich der Kunde den Vertrauensbeweis erbringt, indem er einen Kauf tätigt.

Um den Kunden möglichst eng auf seinen Pfaden durchs Netz begleiten zu können, ist es deshalb enorm wichtig, ihn auch möglichst genau zu kennen, seine Vorlieben, Bedürfnisse, Ängste, Sorgen und was ihm Freude bereitet.

Deshalb ist es trotz allen Schwierigkeiten enorm wichtig diese Vorarbeit seriös durchzuführen und den Kunden so exakt wie möglich zu definieren. Nur so können grosse Streuverluste vermieden werden.

Checkliste 10 Schritte zur Top-Sichtbarkeit

  Veröffentliche auf deiner Website digitale Inhalte wie Videos, Bilder oder Audiodateien

  Gib deinen Usern die Möglichkeit, deine Inhalte zu liken, zu teilen und weiterzuleiten

  Führe eine Liste der Schlüsselwörter, unter denen du in Suchmaschinen gefunden werden möchtest und optimiere deine Kanäle darauf

  Versorge deine relevanten Social-Media-Kanäle regelmässig mit neuen, nützlichen und interessanten Inhalten, die gerne geteilt und weiterempfohlen werden

  Interagiere auf den relevanten Social-Media-Kanälen mit den Usern

Erstelle relevante Gastbeiträge und veröffentliche diese auf themenrelevanten Seiten mit hohen Rankings

Biete kostenlose Angebote an, die vielen Usern einen grossen Nutzen bringen – zum Beispiel Webinare

Erstelle und versende regelmässig Newsletter mit interessanten Inhalten und Links zu deiner Website

Beobachte, welche Inhalte und Informationen deine Mitbewerber erstellen und wo sie diese veröffentlichen - adaptiere die erfolgreichen für dich

Schalte Online-Anzeigen auf Basis deiner Schlüsselwörter

Mit Kontinuität sichtbar bleiben

Wenn du meine Tipps befolgst, hinterlässt du eine kontinuierliche Spur für deine Zielgruppe. Überall stösst sie auf dich, dein Angebot, dein Geschäft. Auch nach der Eingabe relevanter Suchbegriffe tauchst du in den Suchergebnissen auf. Dies bewerten Suchmaschinen positiv und werten deine Web-Inhalte auf.

Digitale Sichtbarkeit ist jedoch nicht statisch. Das bedeutet, du musst die oben genannten Massnahmen kontinuierlich und möglichst intensiv fortführen, um deine Sichtbarkeit zu behalten. Hörst du mit deinen Aktivitäten auf, veralten die erstellten Inhalte und deine Sichtbarkeit nimmt ab.

Strukturiertes Vorgehen beschleunigt den Erfolg

Sobald du dich entschieden hast, deine digitale Sichtbarkeit zu steigern, erstelle dir zuerst ein kurzes Konzept, wie du vorgehen möchtest und welche Ziele du mit welcher Zielgruppe erreichen möchtest. So ist es später für dich einfacher, den Überblick zu behalten und schnell zwischen den verschiedenen „Flughöhen“ zu wechseln.

empty